PSD2

In weniger als 24 Monaten müssen Banken die Anforderungen der neuen, überarbeiteten Payment Service Directive PSD2 erfüllen. Die Direktive wird massive Veränderungen für die Zahlungsindustrie bringen, die den Banken das alleinige Nutzungsrecht ihrer Kundendaten entzieht. Sie wird die Benutzererfahrung für Kunden von europäischen Banken radikal verändern, da sie Drittanbietern (Third Party Payment Service Provider TPP) die Möglichkeit geben wird, auf Kundenkonten von Banken über Schnittstellen zugreifen zu können. Dadurch werden verschiedenste innovative Finanzservices entstehen. Um dies zu erreichen werden aber sowohl Banken als auch Drittanbieter hohe technische anforderungen zum schutz des Kunden und seiner Daten erfüllen müssen.

Bei PSD2 stehen die veränderten Anforderungen an die starke Kundenauthentifizierung im Blickfeld, die nun sehr häufig eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (SCA) erzwingen, aber auch die geforderte Öffnung von Schnittstellen für die Initiierung von Zahlungsvorgängen (Payment Initiation) und für den Kontenzugriff (Account Information) für TPPs (Third Party Provider), also externe Finanzdienstleister. Hier geht es also einerseits um die Authentifizierung, andererseits um die Absicherung von Schnittstellen. PSD2 schreibt darüber hinaus einen Manipulationsschutz für Authentifizierungsverfahren und einen besonders hohen Schutz für Single-Device-Umgebungen vor. Sichere Apps werden damit noch wichtiger als bisher.

Sehen Sie unser Webinar mit Kuppingercole

Sehen Sie unser Webinar mit Kuppingercole

Revised Payment Service Directive:

Understanding Its Technical Requirements for a Smooth and Secure Customer Experience

Aufzeichnung vom 16. November 2017 in englischer Sprache

Whitepaper - PSD2 Herausforderungen meistern

Whitepaper - PSD2 Herausforderungen meistern

Das Whitepaper wurde in Kooperation mit KuppingerCole von Senior Analyst John Tolbert verfasst. Sie erfahren in dem Whitepaper welche Herausforderungen es durch die Einführung von PSD2 gibt und wie Sie diese am Besten lösen können.

Bitte füllen sie das untenstehende Formular aus, um das Whitepaper laden zu können:

Whitepaper-PSD2