IAM Projekte erfolgreich umsetzen

Vom Stolperstein zum Meilenstein

Vom Stolperstein zum Meilenstein
IAM Projekte erfolgreich umsetzen

Der IAM-Leitfaden erklärt die Unterschiede der verschiedenen Arten des IAM. Es werden die einzelnen Schritte zu einem erfolgreichen IAM-Projekt aufgezeigt. Die Erfahrungen aus vielen Projekten der vier Unternehmen flossen in Meilensteine ein und führen die üblichen Stolperfallen vor Augen. Ebenfalls werden die relevanten Compliance-Anforderungen aufgezeigt.

IAM – Vorteile und Herausforderungen

Lösungen für Identity & Access Management (IAM) optimieren sämtliche Prozesse rund um die Verwaltung von Identitäten und die Zugangskontrolle. Sie stellen sicher, dass die richtigen Identitäten Zugriff zu den richtigen Ressourcen, zur richtigen Zeit, aus dem richtigen Beweggrund und mit dem richtigen Sicherheitsniveau erhalten. Dies ermöglicht eine sichere und effiziente Interaktion zwischen Personen, Applikationen und Services im Unternehmen. Die Vorteile von IAM-Lösungen sind unter anderem reduzierte Kosten durch die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben und gesteigerter User Experience. Die sichere Teilnahme aller Akteure an den digitalisierten Prozessen sollte als Grundvoraussetzung gesehen werden.

Zusätzlich nehmen allgemeine Regularien wie die Datenschutz-Grundverordnung und andere ständig ändernde, branchenspezifische Gesetze wie z.B. PSD2 im Bankensektor sehr starken Einfluss darauf, wie Benutzerdaten verwaltet werden müssen. Der neue Leitfaden gibt praktische Tipps, wie Unternehmen die Umsetzung im Griff haben können.

IAM Kongress auf der it-sa

IAM Kongress auf der it-sa

Besuchen Sie zu diesem Thema auch unseren IAM Kongress in Nürnberg am 10. Oktober von 9:00-11:30 oder 14:00 bis 16:30.

IAM-Leitfaden